Ein Amulett aus dem frühbronzezeitlichen Siedlung Tel Yaqush in Israel (~3600-2550 v. Chr.)

Im Jahr 2018 wurde in Tel Yaqush ein interessantes Objekt entdeckt, das als nicht funktionsfähiges  Zylinderdichtungsamulett gedeutet wurde. Es wurde aus Kalkstein hergestellt und mit geometrischen Motiven versehen, welche die levantische glyptische Tradition nachahmen.

Leider wurde er wohl wegen eines Brandes in viele große und kleine Fragmente  zersplittert. Diese Fragmente wurden zuerst mit destilliertem Wasser von aufliegenden Sedimenten gereinigt und anschließend  mit Paraloid B 44 wieder zusammengesetzt.  

© Tel Yaqush Research and Excavation Projekt, Foto: K. Radezky

Marble Surface