Restaurierung von 20 Gefäßen bzw. Gefäßfragmenten für die Ausstellung "3300 BC. Mysteriöse Steinzeittote und ihre Welt" im Landesmuseum für Vorgeschichte Halle (Saale)

Unter anderem gehörten dazu folgende Maßnahmen:

  • Auflösung der alten Klebungen und Reinigung mit Aceton

  • teilweise Festigung der Oberfläche oder Kanten mit 7% Paraloid B 48N (in Ethylacetat)
  • neue Klebung mit ca. 50% Paraloid B 48N (in Ethylacetat), bei Bedarf mit Glaskügelchen verdickt und pigmentiert
  • teilweise Gipsergänzung von Fehlstellen bzw. Stabilisierung mit Gipsbrücken (1:1 Dentalgips und Alabastergips)
  • Retusche der Ergänzungen mit Farben aus Paraloid B 72 und Pigmenten.

© LDA Sachsen-Anhalt, Kyrill Radezky