Restaurierung von Metallfunden im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle (Saale), 2011

Während der Ausgrabungen im Projekt ICE-Strecke Halle/Leipzig-Erfurt kamen auch zahlreiche Metallfunde aus verschiedenen Zeitstufen zu Tage. Die meisten davon wurden unmittelbar danach restauriert.

Folgende Maßnahmen wurden dabei durchgeführt:

 

  • Partielle Entfernung der Korrosion mittels Skalpellklinge und Glasfaserstiftes

  • Anschleifen der Korrosionskrusten mit Diamantfräsern (Eisen)

  • Strahlen mit Glasperlen (1-50) oder Korund (120) (Eisen)

  • Klebung/Festigung mit Paraloid B 72 od. Araldite 2020

  • Konservierung mit Paraloid B 72 in Ethylacetat, anschließend mit Cosmoloid H 80 in Siedegrenzbenzin

© LDA Sachsen-Anhalt, Kyrill Radezky